Untitled Document

Inhalt

Programm
Buchtipps
Empfang
Werbung
Kontakt
Impressum

Zu Favoriten
Startseite


Der Herr der Unruhe

Nico de Rossi, der aus seiner Heimatstadt vertrieben wurde, ist ein Mann von derart feinsinniger Wesensart. Er hat sogar eine besondere Gabe. Denn de Rossi kann mit Maschinen reden. Der Vater des Protagonisten wurde 1932 ermordet - und hat einen Fluch auf den Mörder in eines seiner Meisterwerke eingeprägt. Dessen Leben soll unruhig sein wie die Unruhe seiner Uhr. Nun kehrt de Rossi zurück, um Rache zu üben. Und dann lernt der Protagonist Laura kennen, dessen Vater, der Bürgermeister des Dorfes, ein Verehrer Bennito Mussolinis ist. Und de Rossi wird Hüter der faschistischen “Lebensuhr”. Aber wie hängt das mit dem Mord an seinem Vater zusammen?
Der Herr der Unruhe

Bewertung: 2 von 3 DaumenIsau arbeitet in seinem Buch die Zeit der Judenverfolgung in Deutschland, Österreich und Italien zwischen 1932 und 1944 auf. Das Werk ist wunderbar und wortgewltig geschrieben. Dabei baut Isau immer wieder Personen aus früheren Romanen mit ein.

Der Herr der Unruhe
Ralf Isau
Ehrenwirth Verlag

Deutsch
2004
343103392X
978-3431033922
€ 29,99

amazon.de

 
 
 
 
Ein Programm der Klarner Medien GmbH