literaturfernsehen.de - Nachrichten aus der Welt der Literatur

Nachrichten aus der Welt der Literatur

Bücher Bücherregal Aufgeschlagene Bücher Bücher im Gras

Deutschland

Foto:
"Gebt Eure Stimme nicht ab!" - Lars Vollmer präsentiert sein neues Buch

"Gebt Eure Stimme nicht ab!" - mit diesem provokanten Titel seines neuen Buches will Bestsellerautor Lars Vollmer nicht etwa zum Wahlboykott aufrufen. Vielmehr ist es ein Plädoyer für Fortschritt und Verantwortung. Bei einem Redaktionsbesuch hat uns der in Barcelona lebende Lars Vollmer sein neues Werk vorgestellt.

Egal ob Brexit, Rentendiskussion oder Organspende – laut Lars Vollmer sind die derzeitigen Vertrauenskrisen darauf zurückzuführen, dass die Bürger ihr Vertrauen auf formale Mächte gesetzt hätten. In gewisser Weise hätten die Deutschen mit der Abgabe ihrer Stimme, ihre Stimme tatsächlich abgegeben.

Deshalb müsse man jetzt in die Diskussion über das gesellschaftliche System eintreten, erklärte Vollmer. Daher hat der Unternehmer und Honorarprofessor in seinem Buch verschiedene Diskussionsideen skizziert und stellt diese zur Debatte.

Er möchte den Lesern einen leichten Anspruch zu schwierigen Themen herstellen. Das versucht er teils durch ironischen Unterton, teils durch provokante Überspitzungen. Gleichzeitig bedient sich Vollmer an Alltagsgeschichten und Analogien, beispielsweise zwei typische Formationen des FC Barcelona.

So nimmt er die Fünferkette in der Verteidigung, die nur als Kollektiv funktioniert. Diese stellt er einem Spieler wie Lionel Messi gegenüber, der sich oft aus dem Kollektiv herausbewegt und neue Ansätze versucht. Geschrieben hat Vollmer das Buch für alle, die einmal einen neuen Blick auf unsere Gesellschaft werfen und diese nach vorne denken wollen. Er hat das Gefühl, dass viele spüren, dass etwas nicht mehr funktioniert.

„Gebt Eure Stimme nicht ab! Warum unser Land unregierbar geworden ist" – das knapp 250 Seiten schwere Buch von Lars Vollmer kostet 24 Euro.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay
Neue Lesementorinnen und Lesementoren gesucht Wer gerne Grundschulkinder beim Lesen lernen unterstützen möchte, kann sich als ehrenamtlicher Helfer bei der Stadtbücherei Tübingen schulen lassen.
Foto: RTF.1
Hackerangriff - Buchhandlung Osiander hat einen Virus im System Wie andere Medien am Freitag berichteten, wurde die Tübinger Osiander-Filiale in der vergangenen Woche zum Ziel eines Hacker-Angriffs. So musste das Unternehmen am Dienstagabend den Server aus Sicherheitsgründen abschalten.
Foto: RTF.1
Älterwerden in dieser Zeit - Franz Müntefering stellt sein Buch "Unterwegs" vor Franz Müntefering hat sich intensiv mit dem Thema "Älterwerden" befasst. In seinem Buch "Unterwegs" schreibt er nachdenklich über das alltägliche Leben im Älterwerden, über Mobilität, Gesundheit und Sterben, über Solidarität, Europa und unsere Demokratie und über die Frage, wie wir den künftigen Generationen die Welt hinterlassen. Sein Buch hat er jetzt in Reutlingen vorgestellt.

Weitere Meldungen